Wodka Martini - Geschüttelt, nicht gerührt.

 

James Bond hat ein Lieblingsgetränk: Wodka-Martini. Geschüttelt , nicht gerührt.
Wie man dieses Getränk zubereitet, erfahren Sie hier.

 
 

Ein trockener Martini - in einem tiefen Champagner-Kelch.
Dazu 3 Maß Gordon's,
1 Maß Wodka,
1/2 maß Kina Lillet.
Schütteln, bis es eiskalt ist, dann mit einem großen schmalen Stück
Limonenschale servieren.

Das Ganze schmeckt noch besser, wenn man einen Wodka aus Getreide und keinen aus Kartoffeln gebrannten nimmt.
Soviel zu Flemings Originalrezept.

Übrigens schreibt Mr. Kingsley Amis in seinem Buch "The James Bond Dossier"
(auf deutsch: "Geheimakte 007", bei Ullstein erschienen) etwas dazu, dass Kina Lillet irgendwie nicht ganz passen kann, Ian Fleming habe sich da wohl vertan, es solle wohl nur "Lillet" sein, Kina sei viel zu bitter.

Warum geschüttelt und nicht gerührt ?
Das schütteln des Martinis bringt zusätzlich Sauerstoff ins Glas und damit auch in den Körper, wo er bei der Beseitigung der so genannten Radikalen hilft. Diese ungesättigten Moleküle schwächen das Immunsystem und gelten als Ursache vorzeitigen Alterns.

 

[Wie alles begann] [Steckbrief] [Wodka Martini] [Filmpreise] [Statistik]